Juristische Übersetzungen

für Behörden:

Die Vergütung erfolgt nach den Bestimmungen des Vergütungsgesetzes für Übersetzer und Dolmetscher (JVEG)

§ 11 Übersetzerhonorar
(1) Das Honorar für eine Übersetzung beträgt 1,80 Euro für jeweils angefangene 55 Anschläge des schriftlichen Textes, wenn der Text dem Übersetzer in editierbarer elektronischer Form zur Verfügung gestellt wird (Grundhonorar). Andernfalls beträgt das Honorar 1,95 Euro für jeweils angefangene 55 Anschläge (erhöhtes Honorar). Ist die Übersetzung wegen der besonderen Umstände des Einzelfalls besonders erschwert, insbesondere wegen der häufigen Verwendung von Fachausdrücken, der schweren Lesbarkeit des Textes, einer besonderen Eilbedürftigkeit oder weil es sich um eine in der Bundesrepublik Deutschland selten vorkommende Fremdsprache handelt, so beträgt das Grundhonorar 1,95 Euro und das erhöhte Honorar 2,10 Euro.

Büros und Agenturen

Zeilenpreis 1,05 €

Im Einzelfall fordern Sie bitte ein Angebot an. Bei Lieferung innerhalb von 24 Stunden werden  Eilzuschläge berechnet.